Netflix Poster

Neue Bedienungsmöglichkeit: Netflix stellt Funktionen auf den „Hack Days” vor


Susan Engels  

Bei den sogenannten „Hack Days“ präsentieren die Teilnehmer neue Ideen zu Softwareprodukten und arbeiten gemeinsam an Lösungen für verschiedene, vorgegebene Probleme. Auch Netflix hat auf der kollaborativen Veranstaltung neue, aber vor allem hilfreiche Funktionen vorgestellt. 

Zweimal im Jahr kommen Entwickler der Software- und Hardwareindustrie zusammen, um sich über neue Konzepte, kreative Ideen, aber auch weniger ernst gemeinte Einfälle auszutauschen. Auch Netflix hat an der experimentierfreudigen Veranstaltung teilgenommen und seine eigenen Entwickler zuvor ordentlich tüfteln lassen.

Auch wenn die zwei dabei herausgekommenen, neuen Funktionen vermutlich nicht so schnell Einzug in unseren Alltag finden werden, wollen wir euch diese auf keinen Fall vorenthalten. Neben einem etwas spaßigerem Feature hat der Streaming-Gigant nämlich eine ziemlich hilfreiche Bedienungsfunktion entwickelt.

14 geheime Netflix-Funktionen, die du garantiert noch nicht kanntest!

Augen-Steuerung fürs iPhone

Wie der Spiegel berichtet, hat Netflix unter anderem eine neue Form der Bedienung seiner Video-App vorgestellt. Dabei haben die Entwickler die FaceID des iPhones, also die Authentifizierung via Gesichtserkennung, mit der Netflix-App kombiniert und so die Möglichkeit geschaffen, diese mit den eigenen Augen zu steuern. Starrt der Nutzer für längere Zeit auf eine bestimmt Stelle, wird ein Tippen ausgelöst. Die Kamera des Smartphones zeichnet dabei die Augenbewegungen des Nutzers auf, die dann als eine Art Cursor die App steuern können. Um wieder ins Menü zurückzugelangen, muss der Nutzer lediglich die Zunge rausstrecken. Die gesamte Funktion kann vor allem für körperlich beeinträchtigte Menschen hilfreich sein und eine große Erleichterung darstellen.

Langweilige Dialoge bei „Sharknado“? Kein Problem!

Neben dieser äußerst hilfreichen Bedienungsfunktion haben sich die Entwickler außerdem noch einen kleinen Spaß erlaubt: Extra für den Hai-Horrorfilm „Sharknado“ wurde ein Feature vorgestellt, welches es ermöglicht, innerhalb des Films zu den Szenen mit Hai-Angriffen vorzuspulen. Wird der oben rechts auf dem Bildschirm eingeblendete Button betätigt, werden sämtliche Dialog-Abschnitte übersprungen und der Nutzer kann von einer Hai-Szene zur nächsten springen.

Letzte Chance: Diese Serien fliegen im November bei Netflix raus

Bislang wurden die Funktionen lediglich auf dem „Hackathon“ präsentiert. Ob die beiden Konzepte jemals Anwendung in unserem Alltag finden werden, bleibt also zunächst offen. Wünschenswert wäre es!

News und Stories

Kommentare